Qualifikation Tabakentwöhnung

Entgelt: 595,00 € 595.0 EUR

595,00 €

Beginn: 22.01.2021

Ende: 05.03.2021

In den Warenkorb


Schnelle und einfache Bestellung
Sichere Zahlungmethoden
256 Bit Verschlüsselung

Bitte beachten Sie:

  1. Bitte legen Sie pro Bestellvorgang jeweils nur ein Kursangebot in den Warenkorb und schließen die Bestellung ab.
  2. Bitte überprüfen Sie während des Bestellvorgangs, ob die Rechnungsadresse für die ausgewählte Veranstaltung korrekt angegeben ist (z.B. Ihre eigene oder die des Arbeitgebers) und bearbeiten Sie diese bei Bedarf.
  3. Die gebuchte Veranstaltung wird erst dann unter „Kursbuchungen" in Ihrem Kundenkonto angezeigt, wenn die Zahlung bei der Ärztekammer Berlin eingegangen ist. Dann wird Ihnen die Veranstaltung in Ihrem Kundenkonto mit dem entsprechenden Link zur Veranstaltung auf der Lernplattform angezeigt.

Qualifikation Tabakentwöhnung

Nach dem Curriculum Ärztlich begleitete Tabakentwöhnung inklusive Tabakentwöhnung mit strukturiertem Gruppenprogramm der Bundesärztekammer (03/2019) bietet die Ärztekammer Berlin in Kooperation mit der Fortbildungsakademie der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. diese Fortbildung an.

Wissenschaftliche Studien zeigen die gute Wirksamkeit einer qualifizierten Beratung und Tabakentwöhnung durch Ärztinnen und Ärzte, aber auch, dass sich die Mehrzahl von ihnen nicht ausreichend für die Durchführung einer solchen Maßnahme qualifiziert fühlt. Ziel der Fortbildung ist es, Ärztinnen und Ärzten detaillierte Informationen zu den gesellschaftlichen Rahmenbedingungen und den gesundheitlichen Aspekten des Tabakkonsums zu vermitteln, ihre Kenntnisse für eine erfolgreiche Ansprache, Motivierung und Therapie rauchender Patienten zu vertiefen und praktische Hilfestellung bei der Einführung von Beratungen und Entwöhnungsbehandlungen in der ärztlichen Praxis oder Klinik zu bieten.

2016 wurde die "Multimodale stationäre Behandlung zur Tabakentwöhnung" in den OPS-Katalog 2016 (Ziffer 9-501) aufgenommen. Die Durchführung muss durch hierfür qualifizierte Ärztinnen und Ärzte und Fachpersonal erfolgen. Auch die Anforderungen der Deutschen Krebsgesellschaft für die Zertifizierung zum Lungenkrebszentrum enthalten eine Qualifizierung zur Tabakentwöhnung: Mindestens eine Person aus dem ärztlichen und eine Person aus dem nicht-ärztlichem Bereich sollte über eine zertifizierte Befähigung zur Tabakentwöhnung verfügen.

Wichtiger Hinweis: Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. melden sich VOR der Buchung bitte bei Frau Rosendahl, j.rosendahl@aekb.de

Zielgruppe: Ärztinnen und Ärzte

Lernziele: Kompetenzen in folgenden Bereichen: das Tabakproblem im gesellschaftlichen Kontext, Strategien der Tabakkontrollpolitik und ärztliche Interventionsmöglichkeiten, gesundheitliche Folgen des Tabakkonsums und des Rauchstopps, Grundlagen der Tabakabhängigkeit, Methoden der Tabakentwöhnung, Patientenansprache, Diagnostik und Intervention, Implementierung der Tabakentwöhnung am ärztlichen Arbeitsplatz, Tabakentwöhnung mit strukturiertem Gruppenprogramm gemäß § 20 SGB V (Gruppensetting, Kursleiterqualifikation)

Kursstruktur: Blended-Learning-Konzept mit zwei E-Learning-Einheiten (23.01.- 07.02.21 und 13.02.- 18.02.21) und fünf Präsenztagen (22.01- 23.01.21, 12.02.- 13.02.21 und 05.03.21) 

Kursabschluss: Bescheinigung über Absolvierung des Kurses Ärztlich begleitete Tabakentwöhnung

Zeitumfang: E-Learning im Umfang von 4 UE und Präsenztage im Gesamtumfang von 38 UE

technische Voraussetzung: internetfähiges Endgerät mit aktiviertem Java-Script und PDF-Reader

Fortbildungspunkte: durch die Ärztekammer Berlin mit 42 Fortbildungspunkten anerkannt

Wissenschaftliche Leitung:
Dr. rer. biol. Hum. Karin Vitzthum, Institut für Tabakentwöhnung und Raucherprävention, Vivantes Klinikum Neukölln
Prof. Dr. med. Tobias Raupach, Universitätsmedizin Göttingen

Veranstaltungsort: Wird noch bekannt gegeben

Auskünfte:
inhaltlich: Manja Nehrkorn, MPH, m.nehrkorn@aekb.de
organisatorisch: Julia Rosendahl, j.rosendahl@aekb.de