Suchtmedizinische Grundversorgung - Modul D

Entgelt: 190,00 € 190.0 EUR

190,00 €

Beginn: 05.11.2021

Ende: 06.11.2021

Dieses Angebot ist ausverkauft. Prüfen Sie es später erneut.
In den Warenkorb


Schnelle und einfache Bestellung
Sichere Zahlungmethoden
256 Bit Verschlüsselung

Sollte die Fortbildung Suchtmedizinische Grundversorgung (Module A – D) hier nicht mehr buchbar sein, können Sie alternativ gern das Angebot der Landesärztekammer Brandenburg „Suchtmedizinische Grundversorgung“ im Herbst 2021 als Präsenzveranstaltung in Potsdam (ggf. als Online-Veranstaltung) nutzen.
Weitere Informationen erhalten Sie mit folgendem Link: Suchtmedizin - Landesärztekammer Brandenburg (laekb.de)

Bitte beachten Sie:

Bitte überprüfen Sie während des Bestellvorgangs, ob die Rechnungsadresse für die ausgewählte Veranstaltung korrekt angegeben ist (z.B. Ihre eigene oder die des Arbeitgebers) und bearbeiten Sie diese bei Bedarf.

Suchtmedizinische Grundversorgung - Modul D- Motivierende Gesprächsführung

nach dem (Muster)Kursbuch der Bundesärztekammer

Bestandteil der Weiterbildung zur Zusatzbezeichnung „Suchtmedizinische Grundversorgung“

Substanzmissbrauch und Substanzabhängigkeit von Alkohol, Nikotin, Medikamenten, illegalen Drogen stellen eine große Herausforderung auf allen Ebenen der Gesundheitsversorgung dar.

Die Ärztekammer Berlin bietet in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Drogen und Sucht der Ärztekammer die Fortbildungsreihe zur Suchtmedizinischen Grundversorgung nach dem (Muster-) Kursbuch der Bundesärztekammer an.

In vier Modulen (je 15 Unterrichtseinheiten), werden umfassende Grundlagen zur Thematik Substanzmissbrauch und Abhängigkeit von legalen und illegalen Drogen vermittelt, der rechtliche Rahmen, Möglichkeiten der Frühdiagnostik und Frühintervention, die Substitutionsbehandlung Opiatabhängiger, das Hilfesystem und vieles mehr gemeinsam erarbeitet und diskutiert. Ein Modul wird allein der „Motivierenden Gesprächsführung“ gewidmet. Die Methode eignet sich speziell für den Umgang mit suchtgefährdeten und abhängigkeitskranken Patienten und zielt insbesondere auf die Stärkung der Veränderungsbereitschaft.

Zur Vor- und Nachbereitung der Präsenztermine wird ein begleitendes E-Learning (computergestützte Selbstlernphase) angeboten. Der kollegiale Austausch und die konstruktive Diskussion werden an den Seminaren sehr geschätzt.

Eine Teilnehmerzahl von ca. 20 bietet dazu beste Voraussetzungen und Möglichkeiten. Weiter positive Rückmeldungen heben die inhaltliche Vielfalt der Seminartage, die fachliche Qualifikation der Referenten, die praxisnahe Gestaltung und speziell die Übung.

Wahlmodul Substitution mit Diamorphin
Die verbindlichen Module A – D werden durch das im Curriculum der Bundesärztekammer als Wahlthema gelistete Modul „Substitution mit Diamorphin“ ergänzt. Ärztinnen und Ärzte haben die Gelegenheit ihr Wissen durch gezielten fachlichen Input und Austausch mit einem praxiserfahrenen Kollegen zu vertiefen.

Die Module A – D sind zentraler Bestandteil der in der Weiterbildungsordnung verankerten Zusatzbezeichnung „Suchtmedizinische Grundversorgung“. Voraussetzung zum Erwerb der Bezeichnung ist die Facharztanerkennung in einem Gebiet der unmittelbaren Patientenversorgung. Der Erwerb der Zusatzbezeichnung „Suchtmedizinische Grundversorgung“ ist Voraussetzung für die Erteilung der Abrechnungsgenehmigung für die Substitutionsbehandlung opiatabhängiger Patienten durch die Kassenärztliche Vereinigung (KV). Die Weiterbildung beinhaltet:
● die Teilnahme an der theoretischen Fortbildung „Suchtmedizinische Grundversorgung“ Modul A – D
● sowie 80 Stunden Hospitation oder Supervision durch eine suchtmedizinische Schwerpunkteinrichtung.
Eine Liste der Einrichtungen in Berlin, in denen die geforderten Hospitationen durchgeführt werden können, liegt der Ärztekammer Berlin vor.

Angesprochen sind außerdem alle Ärztinnen und Ärzte, die ihre Kenntnisse und Fertigkeiten in der Behandlung von Patienten mit Abhängigkeitserkrankungen (nicht nur von Drogenabhängigen) verbessern wollen.

Hinweis: Sollte pandemiebedingt die Durchführung in Präsenz nicht möglich sein, behält die Ärztekammer Berlin sich vor, die Veranstaltung als Online Seminar anzubieten.

Zielgruppe: Ärztinnen und Ärzte

Kursabschluss: Die Module A – D sind zentraler Bestandteil der in der Weiterbildungsordnung verankerten Zusatzbezeichnung „Suchtmedizinische Grundversorgung“. Voraussetzung zum Erwerb der Bezeichnung ist die Facharztanerkennung in einem Gebiet der unmittelbaren Patientenversorgung.

Zeitumfang:

05.11.2021, 14:00 - 18:00 Uhr

06.11.2021, 09:00 - 18:00 Uhr

technische Voraussetzungen für die Lernplattform:

®      Computer/Laptop/Tablet mit Internetverbindung sowie Videounterstützung

®      aktueller Web-Browser (z. B. Google Chrome, Edge Chromium, Mozilla Firefox)

®      zur Erkennung der Nutzerinnen und Nutzer sind im Browser Cookies und JavaScript zugelassen

®      Pop-up-Fenster für https://elearning.aekb.de sind zugelassen 

technische Voraussetzungen für ein Online-Seminar: Sollte diese Veranstaltung als Online-Seminar durchgeführt werden, beachten Sie bitte folgende technische Voraussetzungen: technische Voraussetzungen  

Fortbildungspunkte: durch die Ärztekammer Berlin mit 15 Fortbildungspunkten anerkannt

Wissenschaftliche Leitung: Dr. med. Darius Chahmoradi Tabatabai, MBA, Chefarzt Entwöhnungstherapie Hartmut-Spittler-Fachklinik

Veranstaltungsort: Ärztekammer Berlin, Friedrichstraße 16, 10969 Berlin

Auskünfte:
inhaltlich: Manja Nehrkorn, MPH, m.nehrkorn@aekb.de
organisatorisch: Dörte Bünning, d.buenning@aekb.de