Transfusionsverantwortlicher / -beauftragter / Leiter Blutdepot

Entgelt: 250,00 € 250.0 EUR

250,00 €

Beginn: 06.09.2022

Ende: 07.10.2022

In den Warenkorb


Schnelle und einfache Bestellung
Sichere Zahlungmethoden
256 Bit Verschlüsselung

Bitte beachten Sie

Bitte überprüfen Sie während des Bestellvorgangs, ob die Rechnungsadresse für die ausgewählte Veranstaltung korrekt angegeben ist (z.B. Ihre eigene oder die des Arbeitgebers) und bearbeiten Sie diese bei Bedarf. 

Qualifikationskurs Transfusionsverantwortlicher/Transfusionsbeauftragter/Leiter Blutdepot 2022

Einrichtungen der Krankenversorgung, die Blutprodukte anwenden, haben gemäß § 15 des Transfusionsgesetzes ein System der Qualitätssicherung für die Anwendung von Blutprodukten nach dem Stand der medizinischen Wissenschaft und Technik einzurichten. In der Richtlinie zur Gewinnung von Blut und Blutbestandteilen und zur Anwendung von Blutprodukten (Richtlinie Hämotherapie) werden dazu verschiedene Qualifikationen und Aufgaben der Blutprodukte anwendenden Personen definiert, darunter transfusionsbeauftragte und transfusionsverantwortliche Ärzt:innen.

Die Fortbildungsmaßnahme setzt die Lernziele in Form eines Blended-Learning-Konzeptes mit einem vorbereitenden E-Learning-Anteil von drei Unterrichtseinheiten und zwei Präsenztagen mit insgesamt dreizehn Unterrichtseinheiten um. 

Zur Qualifikation als Transfusionsverantwortlicher muss zudem eine zweiwöchige Hospitation in einer zur Weiterbildung für Transfusionsmedizin zugelassenen Einrichtung erfolgen. Auch für eine Tätigkeit als Leitung eines Blutdepots ist der Facharztstatus und die erfolgreiche Teilnahme an dieser Fortbildung Voraussetzung. Zudem ist hier eine einwöchige Hospitation erforderlich.

Hinweis: Sollte pandemiebedingt die Durchführung in Präsenz nicht möglich sein, behält die Ärztekammer Berlin sich vor, die Veranstaltung als Online Seminar anzubieten.

Zielgruppe: Fachärztinnen und Fachärzte, die Aufgaben in der Qualitätssicherung der Hämotherapie in Einrichtungen der Krankenversorgung übernehmen.

Lernergebnisse: Durch die Teilnahme an der Fortbildung sollen die Kompetenzen für die Wahrnehmung der Aufgaben eines Transfusionsbeauftragten bzw. Transfusionsverantwortlichen im stationären und ambulanten Bereich vermittelt werden.

Veranstaltungsstruktur: Blended-Learning-Konzept:

Vorbereitende Selbstlernphase im E-Learning (drei Unterrichtseinheiten) 06.09.2022-05.10.2022

Zwei Präsenztage (13 Unterrichtseinheiten) 06.10.2022, 07.10.2022

Lernerfolgskontrolle (08.10.2022-06.11.2022)

Veranstaltungsabschluss: LEK, Teilnahmebescheinigung

technische Voraussetzungen für die Lernplattform:

®      Computer/Laptop/Tablet mit Internetverbindung sowie Videounterstützung

®      aktueller Web-Browser (z. B. Google Chrome, Edge Chromium, Mozilla Firefox)

®      zur Erkennung der Nutzerinnen und Nutzer sind im Browser Cookies und JavaScript zugelassen

®      Pop-up-Fenster für https://elearning.aekb.de sind zugelassen 

technische Voraussetzungen für ein Online-Seminar: Sollte diese Veranstaltung als Online-Seminar durchgeführt werden, beachten Sie bitte folgende technische Voraussetzungen: technische Voraussetzungen

Fortbildungspunkte: durch die Ärztekammer Berlin mit 16 Fortbildungspunkten anerkannt

Wissenschaftliche Leitung:

Dr. med. Roland Karl

Ehem. Leiter des Instituts für Transfusionsmedizin Berlin und Potsdam 

DRK-Blutspendedienst Nord-Ost

Prof. Dr. med. Axel Pruß

Institutsdirektor (komm.) des Institut für Transfusionsmedizin

Charité – Universitätsmedizin Berlin

VeranstaltungsortTegeler Seeterrassen, Wilkestr. 1, 13507 Berlin

Auskünfte:
inhaltlich: Katharina Wentrup, K.Wentrup@aekb.de
organisatorisch: Regina Drendel, R.Drendel@aekb.de